Neuigkeiten / Presse

Bei AIS Praktikant sein, heißt reale Anwendungen schaffen und reale Probleme lösen.

27.04.2017
Bei AIS Praktikant sein, heißt reale Anwendungen schaffen und reale Probleme lösen.

Mit der Problemstellung eines namhaften Herstellers im Bereich der Halbleitertechnologie hat das Projekt von Jan Funke angefangen, als er im Oktober 2016 zur AIS kam. Für die Überwachung der Qualität von dedizierten Fertigungsprozessen, sollte dem Werker an der Anlage die Möglichkeit gegeben werden, zeitnah die Qualität des Bauteils und die Zustände der Maschine zu dokumentieren, z.B. mit dem Drücken eines roten Tasters bei Maschinenstopp, zur Fehlerbehebung oder -kontrolle.

Diese Daten können dann in einem Dashboard grafisch angezeigt und ausgewertet werden – und bilden die Grundlage für die Berechnung diverser KPIs, Alarm-Pareto, Anlagenbelegung, OEE uvm.

Eine weitere Besonderheit ist die einfache Integration der IOT Push Buttons über Ethernet bzw. USB in eine bestehende IT Infrastruktur. Als Protokoll kann wahlweise MQTT bzw. eine Rest API verwendet werden. Die Programmlogik wird serverseitig in einer Script-Sprache abgebildet, so dass keine Anpassungen an der Software auf dem IOT Push Button notwendig sind.

Nach insgesamt vier Monaten Tüfteln ist der Fertigungsleitstand nun auch beim Hersteller zur vollsten Zufriedenheit im Einsatz – eine echte kleine Erfolgsgeschichte!